Was sind ein Haus, eine Bar, ein Marktplatz?
Dreimal Charme "beim Horst"!

Hotel

Schon Kaiser Franz Josef ließ sich von unseren Vorfahren hier in Mühlbach verwöhnen und verbrachte unvergessliche Tage in dem kleinen Dorf am Eingang ins Pustertal.
Unser Gasthof blickt auf eine langjährige Geschichte zurück. Seit 1611 empfangen wir in diesem ehrwürdigen Haus Reisende, die sich ein paar Tage von den Anstrengungen der Reise oder von Ihrem Alltag erholen wollen.

Bar

Was wäre der Südtiroler ohne seine Kaffee-Bar, die ja viel mehr ist, als nur ein Ort für den schnellen Morgen-Koffein-Schub. Wir mögen keine schwarze Brühe im Pappbecher für überteuertes Geld. Wir genießen, wir reden, diskutieren, wir ereifern uns. Wir erfahren Neuigkeiten oder lassen den Tag bei einem Glas Wein ausklingen. Wir leben - in genau so einer Bar. Das ist Kultur - und beim Horst ist es noch mehr - es ist immer ein kleines Event.

Sommer-Wohnzimmer

Der unvergleichliche Dorfplatz von Mühlbach hat auch den Südtiroler Autor Josef Zoderer inspiriert:
In 'Die Walsche' nutzt er diesen Dorfplatz als Vorlage für seine Geschichte.
Wir nutzen den Dorfplatz als unser zweites Wohnzimmer - geniessen Sie auf dem liebevoll dekorierten Platz einen Espresso, ein Eis in der Sonne oder ein Stück Torte zum Nachmittag. Die wohl schönste Art zu entspannen und zu plaudern.

Die Lilie ist mein Leben. Hier fühle ich mich wohl und dieses Gefühl möchte ich jedem meiner Gäste vermitteln.
Egal ob Stammgast oder Erstbesucher - die familiäre Atmosphäre ist es, die uns von anderen unterscheidet.
Wohlfühlen steht bei uns an erster Stelle - denn nur, wer sich wohlfühlt kommt wieder.
Das sagen zumindest unsere vielen Stammgäste. Ich glaub's ihnen gern.